Granitriesen auf dem Gipfel

Photo 1 Granitriesen auf dem Gipfel

Im Herzen der Bretagne haben Dutzende von Statuen, die bretonische Heilige darstellen, auf einem Hügel Quartier genommen, wo sie in der Betrachtung der Landschaft versunken zu sein scheinen.Jedes Jahr werden neue Riesen in Granit gehauen und machen die Landschaft noch fantastischer.

In der Nähe von Carhaix mit seinem „Fest der alten Pflüge“ (Festival des Vieilles Charrues) wird ein weiteres Großprojekt nach und nach realisiert: das Tal der Heiligen (Vallée des Saints). Vor 1500 Jahren landeten Mönche und Priester aus Großbritannien an der Küste der Bretagne. Einige, wie Malo oder Brieuc, haben ihre Spuren in der Region hinterlassen. Im Dorf Carnoët schaffen Bildhauer 4 m hohe Granitstatuen dieser Heiligen und stellen sie auf einem Hügel auf, von dem der Blick bis zu den Monts d'Arrée reicht. Jede hat einen ganz eigenen Stil: die eine erinnert an den Kleinen Prinzen, eine andere an einen nordamerikanischen Indianer. 2015 waren es bereits 50. Führungen finden täglich statt. Im Juni und September können Sie den Bildhauern bei der Arbeit zusehen.

Für mehr Informationen: La Vallée des Saints 

Ganzjärig geöffnet

Öffnungstage und –Zeiten: Jeden Tag. Von Mai bis September: 10 Uhr -18.30 Uhr und von Oktober bis April : 10 Uhr -17.30 Uhr

Preise:

Führungen zur Buchung: Ab 5 Euros pro Person von 10 bis 19 Personen und ab 4 Euros ab 20 Personen

Kontakt: +33 (0)2 96 91 62 26 oder amandine.lavds@gmail.com